Über mich > Honorare

Untersuchung zu Weiterbildungseffekten: Jährlich werden 46 Milliarden verschenkt

Weiterbildung rechnet sich. Und zwar nicht nur für den Einzelnen, sondern auf für die ganze Volkswirtschaft.

Wie hoch der gesamtwirtschaftliche Nutzen von beruflicher Weiterbildung genau ist, haben Forscher des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) für die Staaten der Europäischen Union bis auf den Euro kalkuliert. Demnach betrug etwa in Deutschland der Wertschöpfungszuwachs durch Weiterbildung in den vergangenen Jahren durchschnittlich 172 Euro pro Kopf und Jahr. Das bedeutet europaweit allerdings nur einen Platz im hinteren Mittelfeld.

Spitzenreiter im Ranking sind die Schweden  mit einem Wertschöpfungszuwachs von 329 Euro pro Beschäftigtem. Um die Bedeutung dieser Zahlen zu veranschaulichen, haben die Forscher hochgerechnet, um wie viel höher die gesamtwirtschaftliche Wertschöpfung in Deutschland ausfiele, wenn sich die Beschäftigten hierzulande ebenso häufig und intensiv weiterbilden würden wir in Schweden.


Das Ergebnis: 4,5 Milliarden Euro könnten zusätzlich erwirtschaftet werden !


Quelle:managerSeminare